Großes Upgrade für iSecurity Firewall

Rödental, 15. September 2019     Raz-Lee Security kündigt ein großes Software-Upgrade für iSecurity Firewall an. Als Teil des Intrusion Prevention Systems von iSecurity managt Firewall die Autorisierung von System-Zugriffen über von IBM definierte Schnittstellen, die sogenannten Exit Points. Hier eine Auswahl der wichtigsten Verbesserungen der neuen Version 18.08.

 

Ein vollständiges Was-wäre-wenn-System („What-If-System“)
Verantwortliche können mit dem neuen Firewall bereits protokollierte Ereignisse neu bewerten. Protokolldaten bereits erfolgter Ereignisse lassen sich unter Anwendung geänderter Regeln in einem neuen Licht betrachten. Der Admin kann nun präzise feststellen, wie sich Änderungen, die er vornimmt, genau auswirken (würden).

Firewall-Ereignisse lassen sich so exakt simulieren. Das Verhalten der Firewall kann damit für jedes mögliche Ereignis getestet werden. Es sind keine echten Ereignisse mehr notwendig, um Regeln zu testen.

Verbesserung bei Socket Exit Points
Socket Exit Points unterstützen Steuerung und Kontrolle von Funktionen wie E-Mail, TCP, UDP, Ports und IP. Bei der neuen Firewall wurden die Funktionen dieser Socket Exit Points (der Exit Points „Accept“, „Connect“ und „Listen“ erweitert und verbessert.

Neues Set von Regeln für Exit Points: „Freestyle-Regeln“
Das neue Firewall besitzt, zusätzlich zu seinem bewährten mehrschichtigen Regelsystem, ein neues Set von Regeln, so genannte „Freistilregeln“.  Sie ermöglichen eine vereinfachte Steuerung und Kontrolle in Situationen, in denen man ohne (bisweilen starre) vordefinierte Überprüfungshierarchien auskommen möchte. Durch die Anwendung von Freistil-Regeln kann jedes Attribut eines Ereignisses mit einem Wert verglichen werden. Diese Funktion steht für alle Exit Points zur Verfügung. Liefert sie ein Ergebnis, überschreibt es die Ergebnisse der anderen Regeln.

Erleichterung bei der Arbeit mit SQL-Server Datenbanken  
Das neue Firewall ermöglicht es, die Aktivitäten von QZDASOINT-Aufträgen nun bequem zu überprüfen und zu steuern.

Überspringen von Unterbefehlen für Server
Server haben in der Regel mehrere „Subcommands“ (Unterbefehle), von denen einige nicht besonders wichtig sind. Die Prüfung dieser Unterbefehle durch Firewall kann nun einfach übersprungen werden – damit gelingt es schneller, die Nadel im Heuhaufen der Protokolldaten zu finden.

 

 

 

 

Im vorliegenden Firewall-Upgrade wurden Anpassungen realisiert, die Unternehmen noch effektiver vor den sich ständig ändernden Bedrohungen schützen, und die zusätzlich signifikante Produktverbesserungen darstellen. Das Firewall-Upgrade 18.08 ist ab sofort bei uns erhältlich.

Benötigen Sie mehr Informationen? Möchten sie das neue iSecurity Firewall testen? Wünschen Sie ein persönliches Gespräch? Wenden Sie sich gerne an mich! 

Robert Engel
Raz-Lee Security GmbH
Schulstr. 32 – 96472 Rödental
Tel. +49 9563 7406-31, e-Mail robert.engel@razlee.de

 

Diese Pressemeldung als PDF herunterladen

 

 

 

 

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok