ICAP Client für Antivirus

Serverbasierte Virenprüfung - unternehmensweit

Das Internet Content Adaptation Protocol (ICAP) ist ein in RFC 3507 spezifiziertes Protokoll. Es  wird verwendet, um CPU-intensive dedizierte Prozesse an dafür spezialisierte Server weiterzuleiten, sodass  Ressourcen freigegeben werden und die Implementierung neuer Funktionen standardisiert werden können. ICAP wird auch zur Implementierung von Virenscans verwendet.

Die meisten Antivirus-Produkte sind als ICAP-Server verfügbar.

Raz-Lee Security hat iSecurity Antivirus um einen ICAP-Client erweitert. Virenscans können sehr CPU-intensiv sein, weil Millionen möglicher Virensignaturen berücksichtigt werden müssen. Die Verwendung von ICAP reduziert die Serverlast, die das Scannen nach Viren üblicherweise auslöst. Der CPU-intensive Teil des Scannens wird auf separate ICAP-Server im Unternehmen verteilt. iSecurity Antivirus übergibt Dateien / Objekte zum Scannen an einen oder mehrere ICAP-Server. Die Server senden Scan-Ergebnisse zurück an den iSecurity ICAP-Client, der dann das Objekt für die Verwendung freigibt oder es als infiziert kennzeichnet und sperrt. Die Verwendung von ICAP stellt sicher, dass Ihre IBM i stets geschützt ist und dass ihre Performance erhalten bleibt: Die Scan-Zeit ist in Tests bis zum Zwanzigfachen schneller. Der Teil der IBM i-CPU, der für den Virenscan verwendet worden wäre, steht für andere Zwecke zur Verfügung.

Der ICAP Client kann mit jedem ICAP Server, der nach RFC 3507 arbeitet, kommunizieren.

 

 

Die Hauptmerkmale des ICAP Client

  • Der ICAP-Client kann mehrere Systeme und Systemtypen unterstützen. Er bietet eine standardisierte Virenprüfung
  • Schont CPU-Ressourcen der IBM i
  • Flexibilität bei der Auswahl eines Anti-Virus-Anbieters (Symantec, McAfee, Kaspersky, Sophos etc.)
  • Schnellere Reaktionszeiten
  • Der ICAP-Client ist auch dann möglich, wenn aufgrund behördlicher Vorgaben direkte Internetverbindungen von IBM i problematisch sind, der komplette Scan-Prozess findet unternehmensintern statt.


 

Wichtigste Features

  • Integriert sich nahtlos in iSecurity Antivirus
  • Verwendet das branchenunabhängige ICAP-Protokoll, spezifiziert in RFC 3507
  • Übergibt CPU-intensive dedizierte Prozesse an dafür spezialisierte Server
  • Kompatibel mit Symantec, McAfee, Kaspersky, Sophos und den meisten anderen ICAP-Antiviren-Servern
  • Kommuniziert mit mehreren Scannern gleichzeitig und ergreift Maßnahmen, wenn einer von ihnen offensichtliche Infektionen feststellt
  • Arbeitet mit mehreren LPARS

 


Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für das Funktionieren dieser Website), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur essenzielle Cookies akzeptieren" ablehnen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.